Alte Strecken


Diese kleine Strecke zweigt vom „Tiefen Stollen“ ab und führt zu einem alten „Lichtloch“. Er zeigt den im 16. Jahrhundert hier üblichen Stollen-Querschnitt von nur 90 cm Höhe und 50 cm Breite. Er wurde von Hand mit „Schlägel und Eisen“ (Hammer und Meißel) geschlagen.

Bei diesen geringen Ausmaßen verwundert es nicht, dass viele davon überzeugt waren, dass in Bergen Zwerge lebten und arbeiteten. Sagen und Legenden berichten heute noch davon.

Auch davon hört man bei den spannenden Führungen im Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt“:
An jedem Tag im Jahr um 11.00; 14.00 und 15.30 Uhr. (außer Heiligabend und 1. Weihnachtstag)
Daher: Jacke und lange Hose und auch festes
Schuhwerk nicht vergessen!